Was ist eine Aktie?

Was ist eine Aktie?Wenn man die Aktie einer Aktiengesellschaft (=AG) kauft, besitzt man einen kleinen Anteil an diesem Unternehmen bzw. am Grundkapital dieses Unternehmens. Man ist dann ein Miteigentümer und Aktionär. Diese bildliche Erklärung trifft es auch ganz gut: Wenn ein Unternehmen ein ganzer Kuchen darstellt, dann besitzt man beim Kauf einer Aktie ein Stück dieses „Kuchens“.

Andere Bezeichnungen für den Begriff „Aktie“ sind: Wertpapier, Papier, Anteilsschein oder einfach Wert.

Firmen geben Unternehmensanteile in Aktienform raus, damit sie durch den Verkauf der Anteile zusätzliches Kapital einsammeln können. Durch diese Einnahmen können sie weiter wachsen und neue Investitionen tätigen. Einen Börsengang bzw. IPO (Definition) wagen in der Regel nur Unternehmen, die bereits eine bestimmte Größe erreicht haben (für kleine Firmen lohnt sich das normalerweise nicht).

Je mehr Aktien ein Anleger von einer AG hat, desto größer ist der Anteil an diesem Unternehmen. Aktien werden an verschiedenen Börsen gehandelt, wo man diese Wertpapiere kaufen und verkaufen kann (Was ist die Börse?). Eine Aktie hat einen bestimmten Preis bzw. einen sogenannten Aktienkurs (Definition) an der Börse, der aus dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage zustande kommt. Das bedeutet vereinfacht: Je mehr Anleger eine bestimmte Aktie kaufen wollen, desto höher steigt der Preis. Oder umgekehrt: Je weniger Leute eine bestimmte Aktie kaufen wollen bzw. je mehr Leute diese verkaufen wollen, desto weiter sinkt der Preis.

Das Ziel eines Anlegers bei einem Aktienkauf ist es, Gewinne zu machen. Wenn man eine Aktie zu einem höheren Kurs verkauft, als man sie gekauft hat, hat man dadurch Geld verdient (natürlich kann man aber auch Verluste erleiden). Aber Achtung: Man muss auch noch die Gebühren bei Kauf und Verkauf von Aktien berücksichtigen.

Als Aktienbesitzer hat man verschiedene Rechte. Zum Beispiel das Recht auf Dividende (jedoch nur, falls das Unternehmen auch eine Dividende ausgibt). Man darf meistens auch an der Hauptversammlung der Aktiengesellschaft teilnehmen (inklusive Stimmrecht), ein Besuch dort ist jedoch eher unüblich für private Anleger.

Es gibt mehrere Arten von Aktien, die hauptsächlich die unterschiedlichen Eigenschaften einer Aktie festlegen. Es geht dabei vor allem um diese 3 Differenzierungen: Stimmrechteumfang (Stammaktien und Vorzugsaktien), Übertragbarkeit (Inhaberaktien und Namensaktien) und Grundkapitalanteilsart (Stückaktien und Nennwertaktien) einer Aktie. Die verschiedenen Aktienformen sind für den Otto-Normal-Anleger aber meistens nicht von großer Bedeutung. Wer dazu mehr erfahren will, der sollte diesen Artikel lesen: Aktienarten: Welche Aktienformen gibt es?

Zum Abschluss noch ein tolles Youtube-Video, das ich gefunden habe und in gut 4 Minuten Aktien sehr einfach erklärt (meiner Meinung nach wird hier sehr anschaulich beschrieben, was eine Aktie ist):

 

 Zurück zum Börsenlexikon

oder

zum nächsten Begriff

Werbung