Aktiensparen: Sparplan mit Aktien anlegen

Wertpapier-Sparpläne (Erklärung) sind im Trend. Das verwundert auch kaum, da man durch Sparpläne einfach und mit geringem Zeitaufwand schrittweise ein Vermögen aufbauen kann. Bei einigen Online-Brokern sind Sparpläne zu günstigen Gebühren schon ab 25 Euro pro Monat möglich.

Vor allem ETF-Sparpläne sind besonders beliebt (Info: Was sind ETFs?). Aber es gibt auch Sparpläne mit einzelnen Aktien. Schließlich will nicht jeder in ETFs investieren.

Bei einem Aktiensparplan wird automatisiert und regelmäßig zu einem festen Zeitpunkt, etwa monatlich, ein festgesetzter Sparbetrag in eine gewählte Aktie investiert (meist kann man auch mehrere Aktien bzw. Sparpläne wählen und so nicht nur auf eine Aktie beschränkt sein).

Bei uns sind Aktien-Sparpläne noch nicht so verbreitet. Ganz anders in den USA, wo schon viele Privatanleger dieses „Aktiensparen“ machen. Aber immer mehr Broker bieten ihren Kunden auch hierzulande Sparpläne mit Aktien an.

Wo ist Aktien-Sparen mit einem Sparplan möglich?

Bei diesen 4 renommierten Internet-Brokern kann man beispielsweise Aktien-Sparpläne in Auftrag geben (Stand: Ende 2016):

ING-DiBa:

  • Konditionen: 1,75 % Orderprovision des Kurswerts
  • Sparplanfähige Aktien: 80 Stück stehen zur Auswahl (alle DAX-Aktien plus weitere große Weltfirmen)
  • Mindestsparbetrag: 50 Euro
  • Sparintervall-Optionen: Monatlich
  • Hier Depot eröffnen, um einen Sparplan anzulegen

comdirect:

  • Konditionen: 1,50% des Ordervolumens je Transaktion (plus eventuell 0,95 Euro Umschreibe-Entgelt pro Ausführung beim Erwerb von Namensaktien)
  • Sparplanfähige Aktien: Über 125 Stück (Werte aus DAX, MDAX, TecDAX und 25 US-Aktien)
  • Mindestsparbetrag: 25 Euro
  • Sparintervall-Optionen: Monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich
  • Depot eröffnen

Consorsbank:

  • Konditionen: 1,50% der Sparrate je Ausführung
  • Sparplanfähige Aktien: Über 170 Stück (alle DAX-Werte und weitere bekannte internationale Aktien)
  • Mindestsparbetrag: 25 Euro
  • Sparintervall-Optionen: Monatlich oder vierteljährlich
  • Depot eröffnen

s broker:

  • Konditionen: 2,50% der Sparbeträge
  • Sparplanfähige Aktien: Über 290 Stück (alle Aktien aus den Indizes DAX, MDAX, SDAX, TecDax und diverse große US-Titel)
  • Mindestsparbetrag: 50 Euro
  • Sparintervall-Optionen: Monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich
  • Depot eröffnen

Auf einen Blick:

 

Broker Konditionen Aktienauswahl Mindestbetrag Intervalloptionen
ING-DiBa 1,75% 80 Stück 50 Euro Monatlich
comdirect 1,50% über 125 Stück 25 Euro 1-, 2-, 3-monatlich
Consorsbank 1,50% über 170 Stück 25 Euro 1-, 3-monatlich
s broker 2,50% über 290 Stück 50 Euro 1-, 2-, 3-, 6-, 12-monatlich

Fazit: Regelmäßiges automatisches Sparen mit Aktien hat viele Vorteile

Aktien-Sparen mit Sparplänen ist eine tolle Sache, um Sparbeträge automatisch zu festen Einstiegszeitpunkten in einzelne ausgewählte Aktien anzulegen. Dabei bleibt man flexibel (es sind jederzeit Änderungen am Sparplan möglich) und profitiert außerdem vom Cost-Average-Effekt (was ist das?).

Immer mehr Broker bieten dieses bequeme Aktiensparen an (siehe oben). Die Gebühren der Aktiensparpläne sind fair, lediglich bei sbroker sind sie in meinen Augen etwas hoch angesetzt.

Leider ist die Auswahl an sparplanfähigen Aktien momentan noch ziemlich eingeschränkt. Ich denke aber, dass einige Broker hier ihr Aktienauswahl-Angebot in den kommenden Monaten und Jahren ausbauen werden, damit sich dadurch mehr Aktienwerte mit Sparplänen besparen lassen.