Andre-Kostolany-Bücher: Die Kunst über Geld nachzudenken & Co.

Nahezu jedem ernsthaft Börseninteressierten ist der Name André Kostolany ein Begriff. Das verwundert auch kaum, schließlich gilt der 1999 im Alter von 93 Jahren verstorbene Spekulant aus Leidenschaft als Börsenlegende. Er war zwar reich, hat aber auch einige finanziell schwierige Zeiten durchgemacht (neben vielen Volltreffern gab es also auch einige Anlageflops).

Weltweiten Ruhm erlangte „Kosto“ vor allem durch seine schlauben, unterhaltsamen und leicht verständlichen Börsenweisheiten, die auch heute noch sehr oft zitiert werden (mehr Infos zu seiner Person: Börsenguru Kostolany & Co.). André Kostolany hat insgesamt in seinem Leben 13 Bücher geschrieben. 2 seiner bedeutendsten Börsenwerke, die in deutscher Sprache erschienen sind, stelle ich jetzt kurz vor: „Die Kunst über Geld nachzudenken“ und „Der grosse Kostolany“.

Kostolany-Buch-Tipp 1: „Die Kunst über Geld nachzudenken“

Inhalt in wenigen Worten: Das 240-seitge Buch dreht sich vorrangig um die Börsenweisheiten Kostolanys, die in zahlreiche Börsengeschichten zu seinen Spekulationen eingebunden werden.

Das sagen Leser zum Buch (Kernaussagen basierend auf Internetrezensionen):

Pro:

  • Viele wertvolle Börsenweisheiten vom Meister der Anlagespekulation, die einem helfen können, erfolgreicher an der Börse zu sein
  • Börsengeschichten, die auf äußerst unterhaltsame Weise wichtige Börsenerkenntnisse vermitteln

Contra:

  • Viele Inhalte bzw. Geschichten aus dem Buch waren schon in anderen Kostolany-Büchern zu lesen
  • Es sind wohl einige Fehler im Buch zu finden (Grammatik, Beschriftungen etc.)

Kostolany-Buch-Tipp 2: „Der große Kostolany“

Inhalt in wenigen Worten: Auf stolzen 816 Seiten wurden seine 3 erfolgreichsten Bücher in diesem Sammelband zusammengefasst. Unter anderem werde folgende Punkte thematisiert: Seine Erfahrungen an der Börse, seine Strategie, seine Fehler (und wie man daraus lernen kann) und die wichtige Bedeutung der Börsenpsychologie.

Das sagen Leser zum Buch „Der grosse Kostolany“:

Pro:

  • Wie das andere vorgestellte Buch ist auch dieses laut vieler Leser lehrreich, informativ, humorvoll und unterhaltsam
  • Speziell das wichtige Thema „Börsenpsychologie“ spielt eine bedeutende Rolle im Buch

Contra:

  • Ebenfalls teilweise inhaltliche Wiederholungen im Vergleich zu seinen anderen Büchern

Andre-Kostolany-Bücher: Fazit

Die Bücher sind ein Muss für Kostolany-Fans und Anleger, die mehr über ihn und seiner Anlagephilosophie erfahren wollen. Konkrete Tipps von ihm darf man jedoch nicht erwarten, stattdessen konzentriert sich Kostolany auf das Vermitteln wertvoller Weisheiten und grundlegender Börsenregeln.

Weitere Bücher von ihm braucht man jedoch nicht unbedingt zu lesen, da sich viele Inhalte überschneiden. Aber die beiden oben aufgeführten Werke ergänzen sich laut einiger Leseraussagen gut (obwohl es auch hier Überschneidungen zu geben scheint, daher genügt wohl auch das Lesen eines der beiden Bücher).

TIPP: Wer den Börsenmeister mal in bewegten Bildern sehen und hören will, der kann sich zum Beispiel auf YouTube einige interessante Interview-Videos anschauen. Unter anderem ist ein witziger Auftritt bei der Harald Schmidt Show circa 2 Jahre vor seinem Tod dabei, wo er sogar ein paar Sätze zur Telekom-Aktie sagt, die damals ja groß als Volksaktie beworben wurde (noch vor dem Neuen-Markt-Crash).

Wo kann man die beiden Bücher von Kostolany kaufen?

TIPP: Weitere empfehlenswerte Finanzbücher stelle ich hier vor