Die besten Börsenseiten, Newsletter & Finanzzeitschriften

Börsenseiten-Tipps

Hinweis: Eine komplette Übersicht meiner Webseiten-Empfehlungen findet man in meinem Gratis-eBook „Die besten 58 Finanzseiten“. Jeder, der sich für meinen kostenlosen Newsletter anmeldet (siehe Kasten rechts), bekommt das eBook geschenkt.

Im Internet gibt es viele Börsenseiten und Finanzportale. Dort kann man oft kostenlos unzählige Informationen, News und Daten zu Aktien und auch weiteren Börsen- und Finanzthemen aufrufen.

In der folgenden Liste präsentiere ich ausgewählte Top-Finanzseiten für Anfänger und Fortgeschrittene. Außerdem stelle ich einige empfehlenswerte Aktien-Newsletter und Finanzmagazine vor. Legen wir los:

Top-Börsenseiten für Wertpapierkurse und Börsennews:

Die unteren Finanzportale zählen zu den besten Adressen, um aktuelle Börsenberichte und Kurse abzurufen. Teilweise bieten die einzelnen Seiten Infos, Daten und nützliche Tools, die man nur dort findet. Ein Vergleich lohnt sich:

Sehr gute Börsenblogs:

Finanzblogs stellen eine hervorragende Ergänzung zu den eben aufgelisteten großen Börsenportalen dar:

  • www.frasee-investors.com (toller Aktien-Blog für Langfristanleger mit den Themenschwerpunkten „Dividenden“ und „Value“)
  • www.dividenden-nachrichten.de (aktuelle News und Infos zu Dividenden, interessanter Blog für Dividenden-Fans)
  • TIPP: Weitere interessante Finanzblogs stelle ich in meinem Top-Finanzseiten-eBook vor, dass jeder kostenfrei herunterladen kann (siehe Kasten rechts)

Kostenlose Musterdepots: Aktien kaufen mit Spielgeld

Mit kostenlosen Börsenspielen und Musterdepots kann man den Aktienhandel ohne Risiko mit Spielgeld üben. Das macht echt Spaß und man bekommt ein wenig Börsenerfahrung. Einziger Nachteil: Man kann kein echtes Geld verdienen, da der Handel virtuell stattfindet. Aber man verliert eben auch kein echtes Geld. Vor allem für Aktien-Anfänger sind Börsenspiele und Musterdepots sehr gut geeignet. Hier meine beiden Favoriten (die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Sekunden):

  • www.wikifolio.com (auch auf dieser Social-Trading-Site kann man gratis ein Musterdepot erstellen. Interessant ist vor allem, dass man sein Musterdepot mit den Musterdepots von anderen Mitgliedern vergleichen kann. Man kann also sehen, wie erfolgreich die Depotaufnahmen bzw. Aktienempfehlungen der anderen Privatanleger sind. Der große Unterschied zum Onvista-Musterdepot ist somit, dass man hier auch die Musterdepots bzw. „Wikifolios“ anderer User beobachten kann)

Starke Börsen- und Aktienforen:

Meine Meinung: Aktienboard.com ist mein Favorit. Es gibt hier zum Beispiel gute Einsteigerbereiche, wo Anfänger Fragen stellen können und viele wertvolle Tipps finden. Die Mitglieder sind hier sehr freundlich und es macht einfach Spaß dort zu surfen. Bin da selbst anmeldet und schaue öfters vorbei. Das Wertpapier-Forum und das Börsenforum sind natürlich auch Börsenforen, die einen Besuch wert sind. Anfänger können dort ebenfalls viele nützliche Infos finden. Das Forum von Wallstreet-Online ist auch interessant und vor allem sehr gut besucht. Mehr Infos und Foren-Tipps in meinem Börsenforum-Check.

Empfehlenswerte Gratis-E-Mail-Newsletter:

  • www.geldanlage-report.de (kompetente Aktien-Analysen und fundierte Infos zum aktuellen Börsengeschehen vom Börsenexperten Armin Brack. Toll finde ich, dass Herr Brack auch immer seine persönliche Meinung mit einfließen lässt. Eine neue Ausgabe des Geldanlage-Reports erscheint alle 2 Wochen)
  • www.boehms-dax-strategie.de (sehr guter Börsen-Newsletter: Aktuelle DAX-Analysen, Marktkommentare und DAX-Aktien im Check. Jede Woche neu. Der Newsletter ist zudem im PDF-Format optisch ansprechend, übersichtlich und professionell aufbereitet)
  • TIPP: Ich habe auch einen eigenen Newsletter am Start. Hier gibt es mehr Infos dazu: Aktien- und Börsennewsletter für Einsteiger (in dem Blog-Beitrag kann man auch einen Kommentar hinterlassen: Welche Erfahrungen habt ihr so mit Börsen-Newslettern gemacht? Oder habt ihr noch gute Tipps? Gerne könnt ihr mir schreiben)

Hinweis: Ich habe darüber hinaus viele andere Gratis-Newsletter diverser Finanzseiten getestet. Aber diese konnten mich aus unterschiedlichen Gründen nicht wirklich überzeugen. Oft bekommt man dort nur Informationen geboten, die man auch auf der jeweiligen Webseite vorfindet. Außerdem wirken einige auf mich, als wären sie nur dazu da, um Werbung zu verbreiten (meist für kostenpflichtige Börsenbriefe, dazu gleich mehr). Ein paar der Newsletter bestanden sogar gefühlte 60% aus Werbeanzeigen. Da musste man erst mal suchen, wo die werbefreie Zone ist. Es ist klar, dass in den meisten Gratis-Newslettern Werbung drin ist (die müssen sich schließlich finanzieren). Aber teilweise ist es einfach zu viel.

Seriöse kostenpflichtige Newsletter (Börsenbriefe):

In kostenpflichtigen Börsenbriefen geben Börsenexperten Privatanlegern Börsentipps, meist per E-Mail im PDF-Format. Hochwertige Börsenbriefe sind aber schwer zu finden (siehe mein Artikel Was taugen Börsenbriefe?). Einen Tipp habe ich parat:

  • www.rendite-spezialisten.de: Beim Börsenbrief Rendite-Spezialisten handelt es sich um einen seriösen und unabhängigen Börsen- und Geldanlagedienst. Per E-Mail bekommt man wöchentlich im PDF-Format aktuelle Finanzinfos und aussichtsreiche Anlagetipps für einen mittel- bis langfristigen Vermögensaufbau (Qualitätsaktien, Anleihen, Gold etc.). Herzstück des Briefs sind 3 Depots, die man 1 zu 1 nachbilden kann (ein Depot für sehr sicherheitsorientierte Anleger und 2 Aktiendepots für mehr Renditechancen). Was mir besonders gut gefällt: Im Gegensatz zu vielen anderen Börsenbriefen werden hier keine riskanten Geldanlagen empfohlen, die angeblich schnelle Gewinne versprechen, um Leser anzulocken (Pennystocks, 1000%-Aktien etc.). Stattdessen will man mit realistischen Zielen (langfristiger Vermögenszuwachs mit geringem bzw. überschaubarem Risiko) zufriedene Leser gewinnen. Mehr zum Brief habe ich hier geschrieben: Rendite-Spezialisten im Check.

Zusatz-Empfehlung: Gute Finanzzeitschriften am Kiosk nebenan

Zeitschriften stellen neben den genannten Finanzwebseiten eine gute zusätzliche Informationsquelle dar. Focus Money, Wirtschaftswoche, Der Aktionär, Börse Online, Finanztest, Capital, Euro und Euro am Sonntag sind zum Beispiel renommierte Finanzzeitschriften, die es schon seit vielen Jahren gibt. Einfach mal ein Exemplar kaufen und reinlesen. Aber auch beliebte Zeitungen wie Die Welt, Welt am Sonntag, Die Zeit und vor allem Handelsblatt und sind gute Informationslieferanten für aktuelle Finanz- und Wirtschaftsnachrichten.

Die meisten der aufgelisteten Magazine und Zeitungen bieten auch viele Informationen auf eigenen Internetseiten an. Vieles davon kostenlos und öffentlich zugänglich, teilweise mit eigenen Aktienanalysen und aktuellen Börsen-News. Besonders hervorzuheben sind hier folgende beiden Webseiten, die mit einem starken und lesenswerten Informations- und Newsspektrum auftrumpfen: