Was sind Aktien? Wie funktionieren Aktien? (Schnellkurs-Teil 1)

Es gibt Tausende von Unternehmen in Deutschland und auf der Welt. Einige davon sind Aktiengesellschaften (kurz: AG). Und diese AGs bieten Anlegern über Börsen Aktien zum Kauf an. Aber was sind Aktien? Nun ja, wenn man als Anleger Aktien einer Firma kauft, wird man dadurch Aktionär und Miteigentümer.

Als Kleinanleger gehört einem dann quasi ein kleiner Teil dieser AG (je mehr Aktien man erwirbt, desto größer der Anteil). Als Aktienbesitzer hat man meist verschiedene Rechte: Beispielsweise das Recht auf Dividende (diesen Begriff erkläre ich später noch). Außerdem darf man an der jährlichen Hauptversammlung der Firma teilnehmen und hat hier sogar ein Stimmrecht. Privatanleger können mit diesem Stimmrecht aber nicht viel Einfluss nehmen (dazu bräuchte man richtig viele Aktien).

Was bringt die Ausgabe von Aktien bzw. Unternehmensanteilen den Firmen? Ganz einfach: Sie nehmen dadurch viel Geld ein. Jedenfalls wenn sie genügend Käufer finden (einen Börsengang wagen daher in der Regel nur größere Firmen). Mit diesem an der Börse eingesammelten Geld können Sie zum Beispiel kostspielige Investitionen tätigen und weiter wachsen bzw. dadurch (hoffentlich) Umsatz und Gewinn steigern.

Und was bringt der Kauf von Aktien den Anlegern? Diese haben die Chance, dass die Aktien im Wert steigen. Wenn das passiert und man verkauft die Aktien an der Börse wieder, dann hat man durch diesen gelungenen Aktienhandel Gewinne erzielt bzw. Geld verdient. Aber Achtung: Aktien können auch im Wert fallen. Der Börsenhandel birgt also auch ein Verlustrisiko.

Wie funktionieren Aktien? Aktien werden wie gesagt an verschiedenen Börsen gehandelt. Dort können Anleger Aktien zu bestimmten Kursen kaufen und verkaufen. Genauere Details zum Aktienhandel an Börsen und wie Aktienkurse entstehen erfahrt ihr später im fünften Teil des Schnellkurses („was ist die Börse?“). Weiter geht es erst mal mit den Vorteilen von Aktien: Teil 2 – Geld in Aktien anlegen: Warum überhaupt?

——————————————–

Artikel-Tipp:

Werbung