Finanzbegriffe für Börseneinsteiger

Welche Finanzbegriffe sollten Börseneinsteiger als Erstes kennenlernen? Das werde ich Ihnen gleich sagen. Denn ich habe mal die in meinen Augen 8 wichtigsten Finanzbegriffe im Börsenbereich herausgefiltert und erkläre sie kurz. Ein kleiner Begriffe-Schnellkurs für Börseneinsteiger also ;-). Wenn ihr ausführlichere Erklärungen von mir haben wollt, dann klickt einfach auf die blauen Links im Text zu den jeweiligen Begriffen. Auf den dann sich öffnenden Seiten erscheint dann eine längere Definition zu den Begriffen.

8 wichtige Finanzbegriffe für Börseneinsteiger kurz erklärt

Als erstes sollte man natürlich über die beiden Börsenbegriffe überhaupt Bescheid wissen: „Börse“ und „Aktien“. Die Börse ist der Platz, wo die Käufe und Verkäufe von Aktien und anderen Finanzwerten stattfindet. Und Aktien sind im Grunde Beteiligungen an Unternehmen, die man an einer Börse zu bestimmten Aktienkursen käuflich erwerben kann.

Das führt mich gleich zum nächsten essentiellen Finanzbegriff: Der Aktienkurs einer Aktie. Der ist nämlich nicht in Stein gemeißelt, er kann je nach Höhe von Angebot und Nachfrage steigen und fallen. Wenn man zum Beispiel eine Aktie für 30 Euro kauft und zu einem späteren Zeitpunkt wieder für 45 Euro verkauft, hat man einen Aktiengewinn von 50% erzielt (umgekehrt sind natürlich auch Verluste möglich, daher ist der Handel an der Börse mit Risiko verbunden). Wenn man eine Aktie kauft, ist man ein Aktionär.

Aktien kann man nur von einer Aktiengesellschaft kaufen. Ein Unternehmen wird als Aktiengesellschaft (kurz: AG) bezeichnet, wenn dessen Grundkapital in Aktien zerlegt wird. Auch der sogenannte „Index“ ist ein wichtiger Finanzbegriff im Börsenbereich: Der DAX ist zum Beispiel ein Index und spiegelt die durchschnittliche Kursentwicklung der 30 wichtigsten deutschen Aktien wider.

Sie wollen weitere Finanzbegriffe lernen?

Weitere Grundlagen-Begriffe für Anfänger findet ihr in meinem Börsenlexikon. Darunter sind auch wichtige Begriffe, die man beim Kaufen und Verkaufen von Aktien kennen sollte (Aktien kaufen kann man zum Beispiel über Online-Broker).

Gut ist in jedem Fall, wenn man als Anfänger erst mal grundlegende Finanzbegriffe und zusätzliches Börsenwissen lernen will. Damit ist man nämlich schon mal einigen anderen Anfängern voraus, die gleich ohne Wissen oder nur mit kleinem Vorwissen ins kalte Börsenwasser springen. Durch diesen Fehler verlieren viele Einsteiger nämlich viel Geld an der Börse. Es lauern aber noch viele weitere Gefahren an der Börse, die man als Börsenneuling unbedingt kennen sollte. Mein Rat daher an alle Börseneinsteiger: Bildet euch weiter, bevor ihr Geld an der Börse investiert!

Artikel-Tipp:

Werbung