Geld anlegen: Rechner für Vergleiche im Überblick

Sie wollen Geld anlegen? Dann haben Sie die Qual der Wahl. Es gibt nämlich unterschiedliche Geldanlagemöglichkeiten und Anbieter. Online-Rechner helfen aber dabei, schnell und einfach gute Angebote aufzuspüren.

Ich stelle hier auf meiner Webseite ebenfalls einige leicht zu bedienende Rechneranwendungen zur Verfügung. Damit schafft es jeder, interessante und aktuelle Offerten sekundenschnell herauszufiltern (zum Beispiel bei welcher Direktbank es gerade die besten Zinsen gibt). Natürlich muss man sich nicht anmelden, um die jeweiligen Rechner benutzen zu können. Es kann sofort ohne Umschweife losgelegt werden.

Meine Geldanlage-Rechner im Überblick: Vergleichen & Top-Angebote finden

1. Allgemeiner Kapitalanlagerechner (Link)

Der obere Link führt zu einem Geldanlage-Vergleichsrechner, den ich in Kooperation mit der Webseite finanzen.de zur Verfügung stelle. Mit diesem Tool kann man sich einen ersten Überblick verschaffen, welche Renditen mit diversen Finanzprodukten möglich sind. Genaugenommen fließen in das Rechnerergebnis folgende Produkte mit ein: Festgeldangebote, ausgewählte offene und geschlossene Fonds, Direktinvestments, Nachrangdarlehen und Genussrechte.

2. Tagesgeldrechner (Link)

Ein Tagesgeldkonto ist ein Sparkonto, das in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Das verwundert auch kaum, denn die Zinsen sind in der Regel besser als bei einem klassischen Sparbuch. Außerdem hat man jederzeit Zugriff auf das Geld. Der Tagesgeldzinssatz ist jedoch variabel, sie können sich also im Laufe der Zeit ändern (positiv oder negativ).

Mit meinem Tagesgeld-Rechner können Sie erfahren, welche Internetbanken zurzeit die höchsten Tagesgeldzinsen anbieten.

Mehr Infos zur Tagesgeldanlage finden Sie in meinem Tagesgeld-Ratgeber-Special.

3. Festgeldrechner (Link)

Ein Festgeldkonto ist ähnlich wie ein Tagesgeldkonto. Es gibt aber in erster Linie 2 entscheidende Unterschiede: Zum einen wird ein bestimmter Geldbetrag für einem fixen Zeitraum angelegt (man hat während dieser Zeit kein Zugriff auf die Summe!). Zum anderen ist der festgesetzte Zinssatz fix, er kann somit nicht rauf bzw. runter gehen wie etwa beim Tagesgeld.

Mit Hilfe meines Vergleichsrechners finden Sie in Sekundenschnelle heraus, wo es momentan gute Festgeldzinsen gibt.

Weitere nützliche Informationen: Festgeld-Ratgeber-Special.

4. Girokontorechner (Link)

Ungern zähle ich den Girokontorechner hier auf. Tatsächlich legen aber viele Deutsche ihr Geld, das sie nicht zum Leben brauchen, auf dem Girokonto an. Aber von einer richtigen, geschweige denn sinnvollen Geldanlage, kann man hier eigentlich nicht sprechen. Denn bei den meisten Girokonten bekommt man keine oder nur ganz mickrige Guthabenzinsen. Das Geld liegt also einfach nur rum und man erwirtschaftet im Grunde keine Renditen. Auf lange Sicht wird das Geld auf einem Girokonto auch immer weniger wert (denn wie man weiß hat die Inflation in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer weiter zugenommen).

Nichtsdestotrotz: Bequeme Menschen, denen der Geldwertverlust egal ist, können ihr Gespartes ja weiter auf dem Girokonto parken. Schließlich kann natürlich jeder machen was er will ;-). Mein Rechner unterstützt Sie jedenfalls beim Girokontovergleich.

5. Zusatz-Tipp: Depotrechner (Link)

Geld nur sicher auf einem Tagesgeld- oder Festgeldkonto anzulegen halte ich nicht für sinnvoll (vor allem wenn das gegenwärtige Zinsniveau niedrig ist). Es lohnt sich stattdessen möglicherweise, einen Teil des Kapitals auch an der Börse zu investieren, wenn man überlegt vorgeht. Aktien sind langfristig eine der attraktivsten Kapitalanlagen und haben nachweislich in den letzten Jahrzehnten starke Renditen eingebracht (siehe mein Beitrag Steht der DAX in 2029 bei 32.000 Punkten?). Aktien kann man, genau wie auch Fonds und andere Wertpapiere, einfach bei Online-Brokern handeln.

Mein Rechner hilft bei der Brokersuche und zeigt, wo man günstig Wertpapiere kaufen und verkaufen kann.

Noch ein paar wichtige Tipps zur Verwendung der vorgestellten Online-Vergleichsrechner:

  • Immer auch das Kleingedruckte lesen. Man sollte also nicht nur auf hohe Zinssätze oder günstige Gebührenstrukturen schauen. Denn manchmal sind diese Angebote dann gar nicht mehr so attraktiv wie diese auf den ersten Blick schienen. Beispiel: In der Werbung groß angepriesene Top-Zinsen oder –Gebühren gelten nichts selten nur für einen bestimmten Zeitraum. Man sollte also immer prüfen, wie lange solche Lockangebote gültig sind und die Bedingungen nach Aktionsablauf ausschauen.
  • Zudem ist es wichtig, die Risiken der vorgestellten Investment-Offerten im Auge zu behalten (das gilt vor allem für den allgemeinen Kapitalanlagerechner). Allen voran Anfänger sollten aus mangelnder Erfahrung nicht in riskante Finanzprodukte investieren.
  • Und immer prüfen, ob das jeweilige Angebot auch den eigenen Ansprüchen genügt. Schließlich hat jeder Investor beim Geld anlegen andere Vorstellungen und Wünsche.