ING-DiBa-Depot Test: Top-Broker für Anfänger

Ich würde schon öfters gefragt, welcher Online-Broker für Börseneinsteiger besonders gut geeignet ist. Grund genug, zu dieser Frage einen eigenen Artikel zu schreiben.

In meinen Augen ist die ING-DiBa ein Top-Broker für Aktien-Anfänger. Warum? Dies erläutere ich in den folgenden Zeilen in meinem ING-DiBa-Test, wo ich unter anderem näher auf die Vorteile (und auch Nachteile) des Depots der Direktbank eingehe.

Vorab ein Hinweis: Ich habe selbst bereits seit 2005 ein Aktiendepot bei der DiBa (zusätzlich eröffnete ich in 2016 noch ein Depot bei Lynxbroker). Ich kann daher aus eigener Erfahrung sprechen, wie gut meiner Meinung nach das Aktien-Konto der ING-DiBa für Einsteiger in die Börsenwelt geeignet ist. Als ich damals vor über 10 Jahren das Depot angelegt habe, war ich selbst ein Börsenneuling. Inzwischen habe ich einige Käufe und Verkäufe über mein DiBa-Depot durchgeführt und kann daher eine ehrliche und gute Einschätzung für depotsuchende Neueinsteiger geben, denke ich. Aber jetzt zu meinem DiBa-Depottest:

Test: Warum die ING-DiBa ein Top-Broker für Börsenanfänger ist

9 Vorteile:

  • Die Depotführung kostet dauerhaft keinen Cent (erst wenn man tatsächlich handelt, fallen Gebühren an). Sollte man also keinerlei Wertpapiere kaufen (oder nur zu Beginn und dann nicht mehr), dann zahlt man nichts für das Führen des Depots.
  • Günstige Gebühren beim Wertpapierhandel (0,25% von der Anlagesumme; mindestens 9,90 Euro pro Auftrag)
  • Für Limit-Aufträge, Orderänderungen und nicht-ausgeführte Orders fallen keine zusätzliche Gebühren an
  • Wenn man einen Aktienkauf-Auftrag eingibt, bekommt man kostenlose Realtime-Kurse für alle Börsenplätze im Inland (Frankfurt etc.).
  • Sparplan-Möglichkeit: Bei der ING-DiBa kann man im Depot Sparpläne einrichten und auf diese Weise automatisch und regelmäßig einen gewünschten Anlagebetrag in einzelne Aktien oder ETFs investieren (mehr Infos: Was ist ein Sparplan?).
  • Die DiBa bietet dank der übersichtlichen und leicht zu bedienenden Web-Handelsplattform einen sehr einfachen Zugang zum Aktienhandel, insbesondere für Einsteiger (keine zig Handelsoptionen, Fokus auf die wichtigen Dinge etc.). Wer genauer wissen will, wie einfach es ist mit einem ING-DiBa-Depot über das Internet eine Aktie zu kaufen bzw. einen Sparplan einzurichten, der kann sich hier meine Schritt-für-Schritt-Anleitungen ansehen: Aktienkauf-Beispiel und Sparplan-Beispiel.
  • Wie bei jedem Onlinebroker werden die Käufe und Verkäufe von Wertpapieren über ein Verrechnungskonto abgewickelt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Discountbrokern ist dieses Konto bei der DiBa ein Tagesgeldkonto. Das heißt, das Geld auf diesem Verrechnungskonto, das gerade nicht für die Wertpapieranlage genutzt wird, wird mit guten Tagesgeldzinsen verzinst.
  • Tausende zufriedene Kunden, wie meine Artikel ING-DiBa-Erfahrungen im Check und Brokerwahlen-Ergebnisse belegen. In 2016 wurde die Direktbank beispielsweise zum 7. Mal in Folge von den BÖRSE-ONLINE-Lesern zum „Besten Broker des Jahres“ gewählt.
  • Top-Kundenservice: Nach meiner Erfahrung ist er freundlich, kompetent und schnell (ich habe ihn bisher ein paar Mal genutzt). Auch viele andere Kunden sind mit dem Service sehr zufrieden, wie sich aus diversen Internet-Meinungen herauslesen lässt.

3 Nachteile:

  • Profis bzw. Viel-Trader sind bei einem anderen Broker wohl besser aufgehoben aufgrund der etwas eingeschränkten Wertpapierauswahl (einige Derivate, unter anderem die riskanten CFDs, können hier nicht gehandelt werden)
  • Aktivere Anleger, die häufig handeln, vermissen eventuell eine umfangreiche Handelssoftware mit vielen Handels- und Datenabrufoptionen
  • Die DiBa bietet zwar eine faire Gebührenstruktur, aber es gibt noch günstigere Broker (das sind aber meist Anbieter, die weniger einsteigerfreundlich sind und eher zu aktiveren Investoren passen)

Fazit: Die ING-DiBa ist einer der besten Broker für Einsteiger

Vor allem Börseneinsteiger sind bei diesem renommierten Top-Broker bestens aufgehoben meiner Meinung nach. Und zwar allen voran aufgrund der Einfachheit, dem Top-Kundenservice, kostenloser Depotführung und fairen Handelsgebühren.

Nicht ohne Grund habe ich selbst seit über 10 Jahren ein Portfolio dort und bin bis heute sehr zufrieden, genau wie Tausende andere DiBa-Kunden (siehe meine DiBa-Bewertungen-Analyse).

Bleibt nur noch eine Frage: Wie kann man sich anmelden? Einfach hier klicken und in wenigen Schritten online ein Depot eröffnen (dazu persönliche Daten eingeben und Depotantrag abschicken).

Werbung