Kostenloses Musterdepot anlegen: Aktien beobachten und mehr

Kostenloses Musterdepot anlegenIch habe schon mehrmals auf meiner Webseite erwähnt, wie sinnvoll es ist, ein kostenloses Musterdepot anzulegen. Denn mit einem Musterdepot können sowohl Börsenanfänger als auch Fortgeschrittene und Profis risikolos Aktien kaufen und verkaufen. Bei einem Musterdepot handelt man nur mit Spielgeld, alles ist nur ein virtuelles Börsenspiel. Heute möchte ich mal darauf eingehen, was man  mit einem Musterdepot alles machen kann. Bevor ich aber loslege, noch kurz eine Info für Diejenigen, die noch kein Musterportfolio haben:

Wo kann man ein kostenloses Musterdepot anlegen?

Vor allem diese beiden Musterdepotanbieter kann ich Ihnen ans Herz legen (die Nutzung ist völlig kostenlos!):

1. wikifolio.com (hier gratis anmelden): Wikifolio ist einer meiner Favoriten wenn es um Musterdepots geht, da hier den Mitgliedern viele Möglichkeiten offen stehen. Sekundenschnell hat man sich dort angemeldet. Ausführlichere Informationen zu Wikifolio habe ich hier parat: Musterdepot kostenlos.

2. onvista.de (hier gratis anmelden): Onvista.de ist ein renommiertes und umfangreiches Finanzportal.  Dort kann man unter anderem Börsenkurse, News und Analysen abrufen. Außerdem ist es wie gesagt möglich, dort ein kostenloses Musterdepot anzulegen. Man muss nur Name, Passwort und E-Mail-Adresse eintragen, schon ist man registriert.

Was kann man mit einem Gratis-Musterdepot alles machen? Hier ein paar Tipps

Mit einem Musterdepot kann man so einige spannende Dinge anstellen:

1. Aktien beobachten:

Zum einen ist ein Musterdepot natürlich nützlich, um seine Aktienfavoriten einfach im Auge zu behalten. Dazu kann man ein Depot anlegen oder bei Onvista auch eine sogenannte „Watchlist“ (=Beobachtungsliste) erstellen. Dort kann man dann einfach die gewünschten Aktien aufnehmen und dann die Entwicklung dieser Wertpapiere nach Lust und Laune beobachten.

2. Aktien- bzw. Börsenstrategien ohne Risiko testen:

Mit einem kostenlosen Musterdepot auf Onvista oder Wikifolio kann man nicht nur ein einziges Depot eröffnen, sondern in einem Account mehrere Depots anlegen (auch wenn Sie mehrere Depots anlegen, kostet es nichts).

Dadurch kann man hervorragend verschiedene Börsen- und Aktienstrategien ausprobieren (ein Depot pro Strategie). So ist es möglich, die Erfolgschancen von bestimmten Strategien ohne Risiko zu testen, bevor man richtig mit echtem Geld an der Börse einsteigt. Zum Beispiel die Dividendenstrategie, Value-Strategie oder eine selbst entwickelte Strategie. Es gibt viele Möglichkeiten.

3. Aktientipps anderer Börsenprofis beobachten:

Viele (selbsternannte) Börsenexperten sind überzeugt, dass sie die Renditechancen von Aktien gut einschätzen und somit Top-Aktien aufspüren können. Meist weiß man aber nicht genau, ob diese Experten nur große Sprüche machen oder wirklich eine gute Trefferquote haben. Mit Hilfe eines kostenlosen Musterdepots kann man die Trefferqualitäten dieser Börsenprofis herausfinden, indem man die Aktientipps einfach dort nachbildet und dann das Depot beobachtet.

Solche Börsenexperten veröffentlichen Aktienempfehlungen in zahlreichen Börsenmedien (teilweise gratis, teilweise kostenpflichtig): Unter anderem in Börsenbriefen, Finanzzeitschriften oder auf Börsenwebseiten. Detaillierte Anregungen, wo man seriöse Aktienempfehlungen bekommen kann, habe ich bereits in einigen Artikeln gegeben (zum Beispiel Börsenseiten und Welche Aktien kaufen?). Auch Bankanalysten untersuchen regelmäßig Aktien und geben Kurseinschätzungen (mehr Infos: Analystenmeinungen – Wertpapieranalyse durch Banken). Auch deren Erfolgsquote kann man leicht durch ein umsonst angelegtes Musterdepot überprüfen und beobachten.

Werbung