Kostenloses Wertpapierdepot online eröffnen: Wie geht das?

Kostenloses Wertpapierdepot online eröffnen: 4 SchritteIch habe hier auf meiner Seite schon einige Artikel mit Tipps und Einsteiger-Infos zur Wertpapierdepot-Eröffnung bei Online-Brokern geschrieben (Überblick: Wertpapiere online handeln). Ich bin jedoch noch nicht genauer darauf eingegangen, wie so ein Anmelde-Vorgang abläuft, sobald man sich für ein kostenloses Wertpapierdepot entschieden hat. Daher werde ich jetzt mal erklären, wie die Eröffnung eines Online-Depots funktioniert. Und keine Sorge, das Ganze ist weniger aufwändig als man denkt.

Schritt 1: Kostenloses Wertpapierdepot suchen

Welches Online-Depot ist kostenlos? Mit meinem Depotrechner können Sie ganz einfach die Depotkosten vergleichen (hier klicken). Dort sehen Sie auch auf einen Blick die Orderkosten der Online-Broker. Aber mein Rat an Sie: Achten Sie bei der Auswahl nicht nur auf die Kosten, die auf Sie zukommen. Sie sollten sich auch über Ihre Wünsche im Klaren sein und prüfen, welcher Online-Broker diese am ehesten erfüllt (nähere Infos habe ich hier zusammengefasst: Online Broker vergleichen – Bester Broker für Sie?).

Schritt 2: Online-Formular öffnen und ausfüllen

Sie haben ein kostenloses Aktiendepot gefunden, das Ihren Ansprüchen genügt? Gut. Als nächstes müssen Sie ein Online-Formular auf der Webseite des gewählten Online-Brokers öffnen (zum Beispiel auf ein Feld „Konto eröffnen“ klicken oder so ähnlich). Danach muss man seine persönlichen Daten eingeben und diverse Angaben machen (teilweise gesetzlich verpflichtend, teilweise nicht). Zum Beispiel werden Daten wie Anschrift, Geburtsdatum und steuerliche Informationen abgefragt.

Wenn Sie Probleme beim Ausfüllen haben, dann rufen Sie einfach erklärende Hilfeseiten auf, die in der Regel zur Verfügung gestellt werden (zur Not helfen Ihnen gerne auch Mitarbeiter der Direktbank per Telefon oder E-Mail weiter).

Sobald alles erledigt ist, schicken Sie den Antrag online ab (prüfen Sie vorher nochmal alle getätigten Angaben). Zu guter Letzt drucken Sie das Formular aus und unterschreiben es (falls man keinen Drucker hat, kann man sich die Formulare meistens auch per Post zuschicken lassen). Der eben geschilderte Anmelde-Vorgang ist bei allen Wertpapierdepot-Anbietern bzw. Discountbrokern eigentlich ziemlich ähnlich.

Schritt 3: Identität durch die Post prüfen lassen

Mit dem unterschriebenen Depoteröffnungsantrag und einem gültigen Personalausweis oder Reisepass gehen Sie dann zu einer nahgelegenen Postfiliale und lassen dort Ihre Identität prüfen (Achtung: Bei manchen Direktbanken muss man wohl erst auf Post des Brokers warten, bevor man den Identitätscheck durchführen kann).

Dieser Check ist gesetzlich so vorgeschrieben und geschieht meist durch das bewährte PostIdent-Verfahren der Deutschen Post AG (beim s broker kann man es alternativ auch in einer Sparkassenfiliale machen). Vereinfacht gesagt wird dadurch geprüft, ob es Sie wirklich gibt ;-).

Diese Legitimationsprüfung ist jedoch unkompliziert: Sie müssen im Prinzip nur die Formulare vorlegen und nochmal unterschreiben, den Rest erledigt der jeweilige Post-Angestellte. Außerdem kostet Ihnen das PostIdent-Verfahren nichts.

Schritt 4: Warten, bis die Wertpapierdepot-Eröffnung abgeschlossen ist

Jetzt ist der Depoteröffnungsantrag auf dem Weg zur Direktbank. Sie müssen nur noch die Post des Brokers abwarten, worin Ihre Anmeldung bestätigt wird (das dauert meist nur wenige Tage). Neben der Bestätigung erhalten Sie außerdem unter anderem wichtige Online-Zugangsdaten, die Sie für den Aktienhandel bzw. das Online Brokerage (Definition) benötigen. Jetzt haben Sie ein kostenloses Wertpapierdepot eröffnet. Nun können Sie loslegen und Aktien oder andere Wertpapiere kaufen und verkaufen!

Werbung