Sichere Aktien?! Gibt es sowas an der Börse?

Gibt es sichere Aktien?Gibt es sichere Aktien? Nein, da muss ich euch enttäuschen. Denn sicher ist keine Aktie. Jede Aktie kann natürlich fallen. Aber es gibt Aktien, die in der Regel sicherer sind als andere Aktien (hier ist die Verlustgefahr also geringer).

Vorab ein Hinweis: Ich habe eine einfache Aktienstrategie mit 10 Kriterien entwickelt, um die sichersten Top-Aktien zu finden (hier mehr Infos!).

DAX-Aktien gelten zum Beispiel in Deutschland normalerweise am sichersten. Warum? Dazu gleich mehr. Für Unwissende erst einmal eine Erklärung zum DAX: Der DAX ist ein Leitindex (was ist ein Index?), in dem die 30 größten und umsatzstärksten Aktien-Unternehmen aus Deutschland zusammengefasst sind. Also quasi die 1. Liga der Börse in Bezug auf Aktien. Aber ein großer Name und ein hoher Umsatz reichen nicht aus, um in den DAX aufgenommen zu werden.

Es gibt strenge Aufnahmeregeln, um für den DAX zugelassen zu werden: DAX-Aktien müssen eine bestimmte Marktkapitalisierung (Erklärung) vorweisen. Außerdem sind DAX-Unternehmen beispielsweise verpflichtet, wichtige Firmennews (zum Beispiel ein Vorstandswechsel) und Quartalsberichte (Umsatz- bzw. Gewinnentwicklung etc.) zu veröffentlichen.

Und in sogenannten Analystenkonferenzen müssen die DAX-Unternehmen zu Geschäftsverkauf und Zukunftserwartungen persönlich Stellung beziehen. Auch für den MDAX, auch ein deutscher Aktienindex, gelten diese Aufnahmekriterien (der MDAX ist im Prinzip die 2. Liga der Börse).

Warum sind DAX-Aktien sicherer als andere Aktien?

Der vorige Absatz hat im Grunde schon eine Erklärung zu dieser Frage gegeben. DAX-Aktien sind sicherer und erleiden seltener hohe Verluste, weil sie unter anderem zu den bekanntesten und umsatzstärksten Unternehmen gehören. Außerdem, weil sie von außen strenger überwacht sind in Bezug auf den Unternehmenserfolg und Zukunftsaussichten (siehe Aufnahmekriterien im zweiten Absatz).

Die Gefahr, dass diese Aktien starke Kursverluste hinnehmen müssen, ist geringer, weil es eben enorme Firmenschwergewichte sind, deren Erfolge über Jahre hinweg aufgebaut wurden und die sich meist fest in der Wirtschaft verankert haben. Dass diese Firmen Pleite gehen, ist natürlich trotzdem möglich, aber deutlich unwahrscheinlicher.

Auch MDAX-Aktien sind meist sicherer als viele andere Aktien. Aber eben nicht in dem Maße wie DAX-Aktien, da die Firmen der MDAX-Aktien noch nicht ganz solche etablierten Schwergewichte sind wie die DAX-Unternehmen.

Hinweise und Tipps:

  • Durch die erhöhte Sicherheit bei diesen Aktien muss man sich natürlich oftmals auch mit geringeren Gewinnchancen begnügen. Das soll aber nicht heißen, dass DAX-Aktien kein hohes Potenzial haben können. Als Beispiel sei nur mal die Adidas-Aktie genannt, die alleine in den vergangenen 12 Monaten +65% zugelegt hat (Stand vom 8. März 2017). Das soll aber ausdrücklich nur ein Beispiel sein und keine Kaufempfehlung für diese Aktie. Im Gegenzug können aber auch DAX-Aktien stark abstürzen, auch wenn die Verlustgefahr hier im Allgemeinen geringer ist. Beispielsweise ist die Commerzbank-Aktie im Zuge der Finanzkrise stark gefallen. Also auch bei DAX-Aktien muss man aufpassen, welche man kauft.
  • Auch in anderen Teilen der Welt gibt es natürlich Aktien-Schwergewichte großer Unternehmen, die häufig mehr Sicherheit als diverse andere Aktienpapiere bieten. Fündig wird man hier vor allem in den Leitindizes anderer Länder. In den USA wäre das etwa der Dow Jones, in der Schweiz der SMI usw.
  • Tipp: Ich habe selbst eine Aktienstrategie entwickelt, um möglichst risikoarme und zugleich aussichtsreiche Qualitätsaktien ausfindig zu machen. Diese einfache und bequeme Strategie können auch Aktien-Anfänger umsetzen. Nähere Infos hier: Wie man in 12 Schritten die sichersten Top-Aktien findet.

Unsichere Aktien: Hüten Sie sich vor Pennystocks!

Was es sehr wohl gibt sind unsichere Aktien. Das sind allen voran Aktien mit einem sehr niedrigen Kurs, dessen Firmen oftmals kurz vor einer Insolvenz stehen. Diese Aktien nennt man „Pennystocks“. Aber das ist ein anderes Thema. Falls Sie das interessiert, dann lesen Sie diesen Artikel: Billige Aktien – Vorsicht bei Pennystocks.

Werbung