Sichere Kapitalanlage mindert Wert: Wie Geld sinnvoll anlegen?

Wie kann man Geld sinnvoll anlegen? Unzählige Deutsche sind immer noch der Meinung, dass ein Sparkonto für eine sichere Kapitalanlage die beste Lösung ist. Viele Anleger hierzulande haben nämlich immer noch eine ausgeprägte Angst vor Verlusten und parken ihr Geld lieber etwa auf einem Festgeldkonto, Tagesgeldkonto oder Sparbuch. Ein überschwängliches Sicherheitsbedürfnis ist in den Deutschen auf jeden Fall weiterhin fest verankert. Aber aufgepasst:

Eine sichere Kapitalanlage lässt den Wert Ihres Geldes schrumpfen!

Heute möchte ich darauf eingehen, wie die immer weiter fortschreitende Inflation und die enorm niedrigen Sparzinsen Ihr hart erarbeitetes Vermögen immer weniger wert werden lässt, wenn Sie Ihr Geld auf einem Sparkonto anlegen. Denn wenn Sie zu sehr auf Sicherheit bedacht sind, dann wird die eine anhaltende Inflation Ihr Vermögen in mehr oder weniger langsamen Schritten immer weiter auffressen.

Denn die Preise zum Leben steigen immer weiter. Schon die letzten Jahrzehnte haben das deutlich gezeigt. Hier mal ein Beispiel: Eine Kinokarte kostete vor Einführung des Euros in den 90er-Jahren circa 8 Mark… jedenfalls wenn ich mich richtig erinnere ;-). Heute kostet eine Kinokarte dagegen ungefähr das Gleiche in Euro. Diese Schätzung ist natürlich nur grob über den Daumen gepeilt.

Was ich aber sagen will: Mit dem Geld von damals bekommt man heute nur noch eine halbe Kinokarte. Das ist natürlich nur ein Beispiel und nicht alle Preise des Alltags sind so stark angestiegen. Aber eines ist sicher: Eine sichere Kapitalanlage auf einem Sparkonto konnte die durchschnittlichen Preissteigerungen der letzten Jahre nicht ausgleichen. Angelegtes Geld auf einem Sparkonto ist dadurch immer weniger wert geworden. Und daran hat sich nichts geändert.

Hier ein aktuelles Beispiel: Die DAB Bank hat vor kurzem einen Test gemacht. Wer Anfang 2008 insgesamt 10.000 Euro auf einem Sparbuch angelegt hat, hatte Ende 2013 inflationsberücksichtigt nur noch einen realen Wert von 9.425 Euro auf dem Konto und damit quasi über 5% an Kaufkraft verloren.

Zwar ist die Inflation in Deutschland in den letzten Monaten nicht sehr stark gestiegen (der Anstieg der Verbraucherpreise zwischen Februar 2013 und Februar 2014 ist zwischen 1,2% und 1,9% geschwankt). Diese Entwicklung wird von den gegenwärtigen Zinssätzen aber nicht ausgeglichen. Festgeld- und Tagesgeldzinsen sind in den letzten Jahren und Monaten dank der niedrigen Leitzinsen nämlich massiv gefallen. In der Werbung liest man zwar teilweise von Zinssätzen deutlich über 1%, aber diese gelten meist nur für eine begrenzte Zeit (meist nur um die 6 bis 12 Monate). Die große Frage lautet also:

Wie Geld sinnvoll anlegen? Meine Tipps

Was kann man tun, um sein Kapital besser zu investieren? Solide Aktien und Fonds sind beispielsweise eine gute Geldanlagealternative, um der Inflation und dem sinkendem Geldwert entgegenzuwirken. Und sie werfen vor allem langfristig sehr gute Renditen ab. Dazu gibt es viele Statistiken. Schon ein Blick auf die DAX-Entwicklung der letzten 30 Jahren zeigt das: Im März 1984 stand der DAX zum Beispiel bei circa 780 Punkten und heute bei fast 10.000 Punkten (Stand: Juni 2014).

Klar ist, dass Aktien eine weniger sichere Kapitalanlage sind als etwa ein Sparkonto. Aber wenn man es richtig anstellt, sich also ausreichend informiert und weiterbildet, um sinnvoll Geld an der Börse anzulegen, wird man wahrscheinlich mit zufriedenstellenden Gewinnen belohnt. Meine Börsengrundlagen helfen Ihnen übrigens dabei ;-).

Klar sollte man nicht seine gesamte Investitionssumme in Aktien anlegen. Eine Verteilung der Anlagesumme in verschiedene Geldanlagen ist und bleibt wichtig, um das Risiko zu streuen. Es ist also sinnvoll, einen Teil des Geldes auch weiterhin auf ein Festgeld- oder Tagesgeldkonto zu tun. Gerade ein besonders sicherheitsorientierter, konservativer Anleger sollte sogar einen Großteil im sehr sicheren Kapitalanlagebereich belassen.

Aber ich hoffe, Sie verstehen jetzt am Ende dieses Artikels was ich meine: Es ist nicht sinnvoll, Aktien, Fonds und Co. komplett zu meiden und das ganze Vermögen nur auf einem Konto verweilen zu lassen ;-).

UPDATE: In letzter Zeit sind einige interessante Automatik-Aktienanlage-Angebote auf den Markt gekommen. Gerade Aktienmuffel sollten sich das Ganze mal näher ansehen. Denn so einfach war eine vernünftige und kostengünstige Geldanlage mit Aktien für unterschiedliche Risikotypen wohl noch nie. Einfach Geld verdienen mit Aktien – easyfolio-Test (Teil 1) und Einfach Geld anlegen mit vaamo: Test (Teil 2).

Weitere Artikel-Tipps: