Trend-Trader Börsenbrief vorgestellt: 100% seriös

Ich stehe den meisten Börsenbriefen eher skeptisch gegenüber und bin vorsichtig mit Empfehlungen. Ich finde es immer besser, wenn man selbst Aktien analysiert und sich nur auf sich selbst verlässt. Aber ich weiß, dass nicht jeder Privatanleger die Zeit, das Wissen oder die Lust dazu hat.

Daher sind Börsenbriefe für viele Privatanleger eine interessante Alternative, um nicht selbst nach Aktienperlen suchen zu müssen. Aber Achtung: Auch wenn man einen Börsenbrief abonniert, sollte man trotzdem über ein gewisses Börsengrundwissen verfügen (Sie sollten unter anderem unbedingt die Gefahren der Börse kennen, beispielsweise sollten Sie auf jeden Fall mit Stopps arbeiten).

Welchen Börsenbrief kann ich also empfehlen? Meine Antwort: Dem Börsenbrief Trend-Trader kann ich ruhigen Gewissens eine Empfehlung aussprechen. Ich denke, dass es einer der interessantesten Börsenbriefe in Deutschland ist. Und wichtig: Er ist zu 100% seriös. Warum kenne ich den Trend-Trader so gut und kann für seine Qualität und Seriosität garantieren? Ich will hier ganz offen und ehrlich mit Ihnen sein: Wie ich auf meiner Wer bin ich?-Seite schon geschrieben habe, bin ich auch für diverse seriöse Börsenverlage tätig. Dazu gehört auch der Trend-Trader. Leider entsteht dadurch bei einigen ein Eindruck nach dem Motto: „Der empfiehlt das ja nur, weil er dafür arbeitet“. Ich kann Ihnen aber versichern, dass dem nicht so ist. Ich bin vom Trend-Trader auch persönlich, unabhängig zu meiner geschäftlichen Verbindung, absolut überzeugt. Ich könnte es sowieso nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, hier etwas zu empfehlen, wo ich nicht wirklich dahinter stehe. Ich hoffe, dass Sie mir das glauben.

Noch ein allgemeiner Tipp zu Börsenbriefen: Kaufen Sie nicht einfach jede Empfehlung blind nach. Sie sollten auch selbst die Aktien etwas einschätzen können (weshalb auch bei Nutzung von Börsenbriefen ein gewisses grundlegendes Börsenwissen wichtig ist). Kaufen Sie nur die Aktien, wo Sie auch selbst ein gutes Gefühl bei haben und die zu Ihrem Anlegertyp passen (Beispiel: Wenn Sie ein vorsichtiger Anleger sind, dann meiden Sie besser Aktien, die riskant sind). Dieser Tipp gilt bei allen Börsenbriefen und allgemein für alle externe Aktien-Empfehlungen. Und jetzt zur Trend-Trader-Erfolge-Analyse:

Trend-Trader-Erfolge: Musterdepot-Entwicklung 2003 bis 2013

Bei einem Börsenbrief kommt es natürlich darauf an, wie gut die Aktien-Tipps sind. Leider kann man dazu nicht in die Zukunft sehen. Aber man kann nachprüfen, wie es in der Vergangenheit gelaufen ist und hoffen, dass es bei einem erfolgreichen Verlauf in Zukunft ähnlich gut läuft.

Am Musterdepot des Trend-Traders kann man gut den Erfolg der Aktienempfehlungen ablesen. Was ist das Musterdepot? Das Musterdepot wird von Chefredakteur Armin Brack geführt und die Leser können es nachbilden. In das Musterdepot werden die Top-Aktientipps eingebucht (nicht alle Tipps werden ins Musterdepot aufgenommen). Mit Angabe eines Limits gibt Armin Brack genau an, bis zu welchen Kurs man einsteigen kann (weitere Fragen beantwortet die Trend-Trader-FAQ-Seite).

Wenn Sie unsicher sind, dann können Sie die Tipps auch selbst erst mal in einem eigenen kostenlosen Musterdepot mit Spielgeld nachbilden und die Entwicklung dort beobachten (bevor Sie diese mit Ihrem echten Geld nachkaufen).

Wie ist das Trend-Trader-Musterdepot gelaufen seit Start? Im Ausgaben-Archiv des Online-Kundenbereichs lässt sich das nachprüfen. Hier eine genaue Statistik:

Depot-Start am 17.November 2003: 10.000 Euro
Stand 31.12.03: 10.686,00 Euro (+6,9% Rendite 6 Wochen nach Start)
Stand 31.12.04: 15.162,78 Euro (+41,9% in 2004)
Stand 31.12.05: 30.512,25 Euro (+101% in 2005)
Stand 31.12.06: 36.019,49 Euro (+18,4% in 2006)
Stand 31.12.07: 62.790,69 Euro (+74,3% in 2007)
Stand 31.12.08: 53.171,00 Euro  (-15,3% in 2008)
Stand 31.12.09: 98.514,49 Euro (+85,2% in 2009)
Stand 31.12.10: 134.677,00 Euro (+36,7% in 2010)
Stand 31.12.11: 98.602 Euro(-26,8% in 2011)
Stand 31.12.12: 123.437 Euro(+25,2% in 2012)
Stand aktuell vom 18.11.2013: 176.390 Euro (+42,9% bisher in 2013)

Fazit: In 10 Jahren ist der Depotwert von 10.000 Euro auf aktuell 176.390 Euro angestiegen. Das kann sich sehen lassen. Nur in den Jahren 2008 (das Finanzkrisen-Jahr) und 2011 lief es nicht so gut.

In einem weiteren Artikel habe ich Vorteile und Nachteile des Trend-Traders zusammengestellt. Klicken Sie einfach hier um weiterzulesen: TrendTrader: Vorteile und Nachteile.

Artikel-Tipp:

Werbung