Vinkulierte Namensaktie: Definition

Was ist eigentlich eine vinkulierte Namensaktie? Ich werde es Ihnen verraten. Vinkulierte Namensaktien sind zuerst einmal eine spezielle Sonderart der Namensaktien (Definition).

Das Wort „vinkuliert“ kommt dabei aus dem lateinischen und heißt übersetzt so viel wie „Fessel“. In diesem Fall ist damit eine Stimmrecht- und Dividenden-Fessel gemeint. Denn diese Rechte können nur auf einen neuen Besitzer übertragen werden, wenn die jeweilige Aktiengesellschaft zustimmt (bei einer normalen Namensaktie wird keine Zustimmung der AG benötigt). Die AG kann diese Fessel also lösen oder auch nicht.

Kaufen kann man so eine Aktie zwar ohne Probleme. Aber um tatsächlicher Eigentümer mit Stimm- und Dividendenrechten zu werden, braucht man die Genehmigung der AG. Was bringt das einem Unternehmen? Nun ja, dadurch verfügt eine Firma mehr Kontrolle darüber, wer Stimmrechte bekommt.

So kann zum Beispiel verhindert werden, dass ein unliebsamer Konkurrent (für einen möglichen Übernahmeversuch) oder unwillkommene Familienstämme Einfluss auf die Gesellschaft nehmen können.

Welche Bedeutung hat das für Privatanleger? Otto-Normal-Investoren brauchen in der Regel keine Angst vor der Fessel haben. Diesen wird man die Rechte höchstwahrscheinlich nicht verweigern. Denn ich denke mal nicht, dass ein kleiner Anleger beispielsweise eine Firmenübernahme anstrebt ;-). Das „Kleingeld“, das hierfür nötig wäre, wird wohl auch kaum einer aus dem Ärmel schütteln können.

Welche bekannten Aktien sind vinkulierte Namensaktien?

Hier ein paar Beispiele von vinkulierten Namensaktien: Im DAX lassen sich ein paar dieser Aktienarten ausfindig machen. Nach aktuellem Stand (Januar 2017) sind Allianz, Deutsche Lufthansa und die Münchener Rück vinkulierte Namensaktien. Wie Sie sehen, sind das 2 Versicherungsgesellschaften und eine Luftfahrtgesellschaft. Beides sind Branchen, wo relativ häufig vinkulierte Namensaktien ausgegeben werden.

Weitere Definitionen von Aktienarten habe ich in den folgenden Artikeln veröffentlicht:

Stammaktien & Vorzugsaktien (Definition)
Inhaberaktien & Namensaktien (Definition)
Stückaktien & Nennwertaktien (Definition)
Junge Aktien und alte Aktien (Definition)

Artikel-Tipps:

Werbung