Was bedeutet Performance?

Der Begriff „Performance“ kommt aus dem Englischen und bedeutet auf Deutsch übersetzt schlicht und einfach „Leistung“. Oft liest man zum Beispiel in diversen Finanz- und Aktienberichten: „Starke Performance“ oder „Top-Performer“ (in Bezug auf eine Aktie oder ein anderes Wertpapier).

In so einem Fall hat dann die Aktie zuletzt eine sehr gute Leistung bzw. Entwicklung hingelegt. Damit ist oft gemeint, dass der Aktienkurs in letzter Zeit deutlich angestiegen ist. Natürlich wird der Begriff auch im negativen Sinne verwendet: Anleger sprechen beispielsweise von einer „schwachen Performance“, wenn sich eine Aktie in letzter Zeit schlecht entwickelt hat und demzufolge enttäuscht hat.

In diesem Zusammenhang gibt es auch die Bezeichnungen Outperformer und Underperformer, die allen voran von Aktienanalysten benutzt werden. Hier die Definitionen:

  • Outperformer: So wird eine Aktie (oder ein anderes Wertpapier) bezeichnet, der man gute Chancen einräumt, dass sie sich besser als ein Index entwickelt (Index Definition). In der Regel handelt es sich beim Index um wichtige Indizes wie DAX und Dow Jones.
  • Underperformer: So wird eine Aktie bezeichnet, von der man glaubt, dass sie einen Index nicht schlagen kann von der Kursentwicklung her.

Ein Outperformer einer Aktienanalyse wird demnach normalerweise zum Kauf empfohlen. Bei einem Underperformer raten Analysten eher zum Verkauf.

Fazit: Das Wort „Performance“ kann man in Bezug auf die Börse mit den Worten Leistung oder (Kurs-)Entwicklung gleichsetzen. Den Ausdruck wird man, wie anfangs gesagt, des Öfteren in zahlreichen Artikeln von Börsenseiten und Finanzzeitschriften finden. Mit dem eben genannten Hintergrundwissen kann man so einen Text dann meistens leichter verstehen.

 

Zurück zum Börsenlexikon

oder

zum nächsten Begriff