Was bringt eine Kreditkarte? Vorteile & Nachteile

Kreditkarten sind in den letzten Jahren als bargeldloses Zahlungsmittel immer beliebter geworden, auch in Deutschland. Aber was bringt einem eine Kreditkarte? Wer noch unschlüssig ist, ob er eine Kreditkarte beantragen soll, der sollte sich die nachfolgend aufgeführten Vor- und Nachteile durchlesen. Ich habe nämlich eine Liste von Pro- und Contra-Argumente zur Kreditkarte zusammengestellt.

Die Kreditkarte: VORTEILE im Überblick

  • Eine Kreditkarte bietet die Möglichkeit, bequem, schnell und bargeldlos mit einer Karte auf der ganzen Welt zu bezahlen
  • Die Kreditkarte ist ein weltweit anerkanntes Zahlungsmittel. Gerade die bekannten Kreditkartenmarken Visa, Mastercard und American Express kennt fast jeder.
  • Ist sehr nützlich auf Reisen: Die Kreditkarte wird vielerorts akzeptiert. Außerdem muss man weniger Geld wechseln wenn man eine Kreditkarte bei sich trägt (in Nicht-Euro-Ländern).
  • Gerade wenn man häufig im Internet kauft, ist eine Kreditkarte sinnvoll, um schnell und bequem zu zahlen. Es gibt sogar Online-Shops, wo man nur mit Kreditkarte bezahlen kann (wenngleich die meisten Geschäfte alternative Zahlungsoptionen anbieten).
  • Man hat ein zusätzliches Zahlungsmittel zur Verfügung und ist dadurch flexibler. Beispiel: Es kann sein, dass man unterwegs ist und versehentlich zu wenig Bargeld dabei hat wenn man etwas kaufen will. Dann kann man mit einer Kreditkarte trotzdem bezahlen (sofern sie denn vom Laden akzeptiert wird). Auch wenn man ungern mit der Kreditkarte zahlt, kann sie so ein Reserve-Zahlungsmittel sein.
  • Man braucht kein Bargeld für Kreditkartentransaktionen bzw. muss keine großen Bargeldbeträge mehr mit sich führen (oder zumindest seltener)
  • Es gibt zahlreiche Kreditkartenangebote für verschiedene Ansprüche (kostenlose Standardkarten bis Premium-Karten mit hoher Jahresgebühr, dafür aber attraktive Zusatz-Leistungen)
  • Bei gewissenhafter Nutzung entstehen einem fast oder gar keine Kosten (Rechnungen immer gleich zu 100% begleichen, Limit nicht überziehen etc.)
  • Mit vielen Karten kann man durch Kartenumsätze Bonuspunkte sammeln (und zum Beispiel gegen Gutscheine eintauschen) oder spezielle Rabatte nutzen und so Geld sparen
  • Neben den normalen Kreditkarten gibt es auch Kreditkarten mit anderen Abrechnungsmodellen. Prepaid-Kreditkarten (Definition) lädt man etwa im Voraus mit Guthaben auf und hat dadurch eine bessere Ausgabenübersicht.
  • Mit einer Kreditkarte kann man teilweise sogar über das Telefon bezahlen
  • Hohe Sicherheit: Die Kreditkarte hat sich schon seit vielen Jahrzehnten als Zahlungsmittel bewährt, auch aufgrund hoher technischer Sicherheitsstandards. Die Sicherheit wird außerdem mit dem technischen Fortschritt immer weiter ausgebaut.

Die Kreditkarte: NACHTEILE im Überblick

  • Man hat eine Plastikarte mehr im Geldbeutel 😉
  • Kein wirklicher Nachteil (wenn man weiß, was man will und Angebote vergleicht): Man sucht sich ein Angebot mit hoher Jahresgebühr, das viele Zusatz-Leistungen beinhaltet, die man aber später kaum nutzt.
  • Es entstehen meist hohe Gebühren für Ratenzahlungen und Bargeldabhebungen an Automaten. Wer eins davon oder beides öfters nutzt, sollte sich ein Angebot mit günstigen Konditionen für diese Leistungen suchen.
  • Manche erliegen der Verlockung, die zuvor erwähnten Ratenzahlungen in Anspruch zu nehmen, anstatt die regelmäßigen Kreditkartenabrechnungen vollständig zu bezahlen (bei einigen Kreditkartenmodellen sind Teilzahlungen erst gar nicht möglich)
  • Kreditkartenmissbrauchsgefahr: Eine 100%ige Sicherheit gibt es noch nicht, die Karte selbst oder die Daten können geklaut werden. Mehr Infos: Kreditkarten-Sicherheit
  • Man wird leichter in Versuchung geführt, unüberlegt Geld auszugeben. Kreditkarten sind daher nicht sonderlich geeignet für Leute, die nicht gut mit Geld umgehen können. Achtung: Wer Angst davor hat und trotzdem eine Kreditkarte möchte, kann entweder eine Prepaid-Kreditkarte nehmen oder das Kreditkartenlimit herabsetzen lassen (dadurch kann man mit der Kreditkarte monatlich maximal nur einen bestimmten Betrag ausgeben).

FAZIT: Die Vorteile einer Kreditkarte überwiegen die Nachteile in meinen Augen deutlich. Und wenn man sich eine kostenfreie Karte ohne Jahresgebühr sucht, kein oder kaum Geld damit abhebt und Abrechnungen immer sofort begleicht, entstehen einem (fast) keine Kosten.

Wer aber so gut wie nie im Internet oder im Ausland auf (Geschäfts-)Reisen einkauft, der benötigt eine Kreditkarte wohl nicht unbedingt. Auch Leute, die schlecht mit Geld umgehen können, sollten womöglich auf eine Kreditkarte verzichten (oder auf eine Prepaid-Kreditkarte ausweichen).

Weitere Kreditkarten-Beiträge:

XX