Was ist die Wall Street?

Die Wall Street ist eine circa 600 Meter lange Straße im Stadtteil Manhattan von New York City. Die Wall Street ist das Zentrum des New Yorker Finanzbezirks.Mit Wall Street wird auch die gesamte US-amerikanische Finanzindustrie bezeichnet.

Neben zahlreichen Banken findet man dort die New York Stock Exchange (wird meist kurz „NYSE“ genannt): Das ist quasi die “Frankfurter Börse” der USA, also die größte „echte“ Börse in den USA.

Es ist aber nicht nur der größte Börsenplatz der USA, sondern auf der ganzen Welt. Wie in Deutschland wird der Parketthandel dort auch immer mehr von Computerbörsen abgelöst (allen voran von der größten elektronischen US-Börse „Nasdaq“). Die genauen Handelszeiten der NYSE und der Nasdaq habe ich hier aufgelistet.

Wenn man die Börse im Allgemeinen auch nur halbwegs interessant findet und mal in New York ist, dann sollte man der Wall Street unbedingt einen Besuch abstatten. Dort befinden sich auch die meisten höchsten Gebäude der Stadt.

Die Figur eines Bullen im Bowling Green Park in der Nähe der Wall Street gilt als Symbol für steigende Aktienkurse (ein Motiv, das sich bei einem New-York-Besuch gut für ein schönes Erinnerungsfoto eignet).

Artikel-Tipps:

Werbung