Was ist Online-Banking? Definition & Erklärung

Es gibt immer noch Leute, die mit dem Begriff „Online-Banking“ nicht viel anfangen können. Oft handelt es sich dabei um (ältere) Menschen, die alle ihre Bankangelegenheiten noch vollständig persönlich bei ihrer Hausbank ums Eck abwickeln. Im folgenden Artikel möchte ich daher für alle Unwissenden erklären, was hinter Online-Banking steckt.

Was ist Online-Banking? Erklärung in einfachen Worten

Die Bezeichnung „Online-Banking“ kommt aus dem Englischen und bedeutet, dass man Bankgeschäfte (= „Banking“) über das Internet (= „Online“) abwickelt. Daher wird das Ganze oftmals auch „Internet-Banking“ genannt.

Online-Banking bietet damit die Möglichkeit, Geldgeschäfte bequem von Zuhause aus zu erledigen. Somit muss man nicht mehr zu einer Bankfiliale um die Ecke, beispielsweise wenn man eine Überweisung in Auftrag geben möchte.

Welche Bankgeschäfte kann man über das Web tätigen?

Heutzutage eigentlich alle… egal ob Überweisungen, Kreditaufnahmen, Wertpapierkäufe oder andere Geldanlagetransaktionen.

Häufig ist mit dem Ausdruck „Online-Banking“ aber vor allem die Kontoverwaltung von Spar- und Girokonten gemeint (Überweisungen, Kontostandabfragen etc.).

Grundsätzlich fallen eigentlich auch andere Banktransaktionen darunter, etwa der Wertpapierhandel (= Kauf und Verkauf von Aktien, Fonds etc.). Für den Wertpapierhandel übers Internet wird aber meist eine eigene Bezeichnung genommen, nämlich „Online-Brokerage“ (Definition hier).

Immer mehr Menschen nutzen Onlinebanking, allen voran junge Leute (warum, dazu gleich mehr). Viele ältere Menschen scheuen dagegen Online-Banking und gehen für Banktätigkeiten lieber weiterhin persönlich zu ihrer Hausbank.

Warum meiden viele Leute Internet-Banking immer noch?

Unterschiedliche Gründe spielen hierbei eine Rolle. Zum Beispiel:

  • Man ist es gewohnt zur Bank zu gehen und hat keine Lust, daran etwas zu ändern
  • Man ist mit der Benutzung des Internets nicht oder kaum vertraut
  • Man denkt, dass Internetbanking schwierig und/oder unsicher ist (beides ist nicht der Fall!)

Aber: Online-Banking hat viele Vorteile!

Banking über das World Wide Web ist nicht nur bequem und schnell, wodurch eine große Zeitersparnis erreicht wird, sondern auch einfacher als man denkt (die Webseiten bzw. Onlinebanking-Anwendungen sind meistens so konzipiert, dass eine leichte Bedienung gewährleistet wird). Viele Banken erklären zudem in verständlichen Infotexten bzw. Videos, wie es funktioniert. Bei Problemen oder Unklarheiten kann man sich auch an die jeweilige Bank wenden. Im Normalfall wird einem da schnell weitergeholfen.

Bei welchen Banken ist Online-Banking möglich?

Online-Banking bieten eigentlich alle etablierten Banken an (auch Hausbanken). Aber vor allem eignen sich Direktbanken dazu, denn dadurch ergeben sich noch mehr Online-Banking-Vorteile).

Hier mehr Infos zu Direktbanken: