Was sind Zertifikate? Definition des Begriffs

Was sind Zertifikate eigentlich? Wie Optionsscheine und Futures gehören auch Zertifikate zu den Derivaten (Was ist ein Derivat?). Zertifikate sind also ebenfalls eine Wertpapierart, mit der man an der Börse Geld anlegen kann.

Was sind Zertifikate?Definition: Was ist ein Zertifikat?

Wie bei anderen Derivaten ist ein Zertifikat die indirekte Investition in einen Basiswert (das ist zum Beispiel ein Index, eine Aktie, eine Anleihe, ein Rohstoff etc.). Mit einem Zertifikat kann man auf vielfältige Weise auf die zukünftige Entwicklung eines Basiswertes spekulieren. Mehr Infos hier: Wie funktionieren Derivate?

Es gibt eine enorme Vielfalt und Auswahl an Zertifikaten. Tausende von verschiedenen Zertifikaten werden von den Banken angeboten: Die Bandbreite reicht von unkomplizierten bis komplizierten Zertifikaten, mal mit niedrigerem und mal mit hohem Risiko. Dabei werden viele Themen bzw. Basiswerte, Bedingungen und Eigenschaften bedient.

Das allererste Zertifikat, das je rausgegeben wurde, war ein Indexzertifikat auf den DAX (Was ist der DAX?). Dieses Indexzertifikat hat die Entwicklung des DAX eins zu eins nachgebildet (wenn der DAX also an einem Tag beispielsweise 2 Prozent zugelegt hat, dann hat auch das DAX-Indexzertifikat 2 Prozent gewonnen). So ein DAX-Indexzertifikat wie eben beschrieben, ist eines der unkomplizierten Sorte und mit überschaubarem Risiko. Die Eigenschaften vieler Zertifikate sind heutzutage jedoch verwirrend: Unterschiedliche Namen, Gebührenstrukturen, Bedingungen sind bei zahlreichen Zertifikaten an der Tagesordnung. Zum Beispiel sind verschiedene Bedingungen bei Risikohöhe, Sicherheit und Laufzeit möglich, je nach Art des jeweiligen Zertifikats. Manchmal ist auch noch die Preisentwicklung des Basisprodukts eventuell schwer nachzuvollziehen (zum Beispiel bei Immobilienzertifikaten). 

Sie sehen, viele Zertifikate sind nur etwas für erfahrene Anleger. Einige weniger riskante und verständlichere Zertifikate sind jedoch durchaus auch für Anfänger geeignet (beispielsweise das zuvor angesprochene DAX-Indexzertifikat). Vor allem sogenannte Knock-Out-Zertifikate sind absolut nichts für Börseneinsteiger, da man hiermit schnell große Verluste erleiden kann (Totalverlust möglich!).

Zertifikate-Überblick: Welche Zertifikate gibt es?

Es gibt viele verschiedene Zertifikate-Arten. Hier die bekanntesten Vertreter: Bonuszertifikate, Discountzertifikate , Garantie- bzw. Kapitalschutzzertifikate, Basket- bzw. Themenzertifikate und wie schon erwähnt die Knock-Out-Zertifikate. Genauere Beschreibungen sind hier zu finden: Welche Zertifikate gibt es? Zertifikate-Arten im Überblick.

Buchtipps: Zertifikate-Wissen im Detail

Sie werden jetzt hoffentlich eine grobe Vorstellung haben, was Zertifikate sind. Wenn Sie jedoch näher an Zertifikaten interessiert sind, dann kommen Sie um ein passendes Buch zur Weiterbildung nicht herum. Folgende empfehlenswerte Bücher geben eine ausführlichere Zertifikate-Definition und bringen die Zertifikate-Grundlagen näher (Links führen zu Amazon): Zertifikate – simplified: Rendite kalkulierbar machen und Crashkurs Zertifikate. Konstruktionen, Chancen, Risiken. Vor allem das erste Buch wurde überwiegend sehr gut bewertet von den Amazon-Rezensenten.