Wertpapiere kaufen: Wie handelt man mit Aktien?

Viele Börsenanfänger fragen sich, wie man denn eigentlich mit Aktien bzw. Wertpapiere handelt. Daher will ich Einsteigern hier einen Überblick verschaffen, wie man Wertpapiere kaufen kann. Außerdem gebe ich Tipps und weiterführende Informationen zu diesem Thema. Des Weiteren sage ich Ihnen, wo man meiner Meinung nach am besten mit Aktien handelt und Pro/Contra-Argumente zu den verschiedenen Möglichkeiten.

Möglichkeit 1, um Wertpapiere zu kaufen: Bei Ihrer Hausbank

Zum einen können Sie bei Ihrer Hausbank Aktien kaufen. Dazu müssen Sie nur Ihrer Bank einen Besuch abstatten und auf Wunsch wird ein Bankberater dann für Sie ein Depot eröffnen. Sie können sich dort also persönlich beraten lassen. Gewünschte Kauf- und Verkaufsaufträge von Wertpapieren wird dann der Bankberater für Sie managen.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

Pro:

  • Persönliche Beratung (aber passen Sie auf, dass man Ihnen keine schwachen Finanzwerte aufschwatzt)

Contra:

  • Fixe Öffnungszeiten (Banken sind ja nicht rund um die Uhr offen)
  • Meist hohe Gebühren
  • Langsamere Ausführungen der Aufträge (man muss erst den Bankberater beauftragen, der dann wiederum die Order weiterleitet)

Möglichkeit 2, um Wertpapiere zu kaufen: Im Internet bei einem Online-Broker

Die zweite Möglichkeit für Privatanleger, um mit Aktien zu handeln, sind sogenannte Online-Broker im Internet. Dort kann man sich meist kostenlos anmelden und dann online Wertpapiere kaufen und verkaufen. Für jeden Kauf- und Verkaufsauftrag zahlt man Gebühren. Diese variieren von Broker zu Broker (genauso wie die gebotenen Leistungen). Man sollte also vor einer Anmeldung die Anbieter und Angebote vergleichen.

Jetzt Pro und Contra von Online-Brokern im Überblick:

Pro:

  • Bequem (von zuhause am PC/Laptop)
  • Schnell (dank Internet schnelle Übermittlung und Bearbeitung der Aufträge)
  • Einfach (meist einfache Bedienoberflächen auf den Webseiten der Broker)
  • Sicher (sichere SSL-Verschlüsselung bei der Datenübertragung)
  • Beratung per Mail/Telefon (das bieten eigentlich alle Anbieter an)
  • Geringe Gebühren (in der Regel deutlich günstiger als bei Hausbanken)

Contra:

  • Es kann bei Online-Brokern keine persönliche Beratung angeboten werden, da im Prinzip alles über das Internet stattfindet. Sie müssen sich mit der Art und Weise des Internet-Aktienkaufs schon ein wenig auseinandersetzen und reinfinden. Aber sobald Sie sich zurechtfinden, werden Sie sehen, dass die Handhabung einfacher als anfangs gedacht ist.

Meine Meinung: Handeln Sie mit Aktien am besten bei einem Online Broker

Die Vorteile des Aktienhandels über das Internet überwiegen einfach deutlich. Ausnahme: Kaufen Sie Wertpapiere vor allem dann besser bei Ihrer Hausbank, wenn Ihnen eine persönliche Beratung sehr wichtig ist. Viele Tipps und Informationen zu Online-Brokern finden Sie in meinem großen Aktien-Online-Kaufen-Artikel (hier klicken).

Hier schon mal ein Depotrechner, um die Gebühren/Preise zu vergleichen (Punkt 1: Geben Sie hier ein, wie viel Geld Sie pro Aktienkauf durchschnittlich ausgeben wollen; Punkt 2: Tragen Sie hier ein, wie viele Kauf- und Verkaufsaufträge Sie pro Jahr circa tätigen wollen; Punkt 3 und 4 sind eher unwichtig für das Depotrechner-Ergebnis, da müssen Sie also nicht unbedingt etwas verändern):

Noch ein Tipp zum Schluss: Mit einem sogenannten Musterdepot können Sie den Handel mit Aktien, also das Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren, risikolos mit Spielgeld üben. Das macht Spaß und man gewinnt ein wenig Börsenerfahrung. Mehr Infos gibt es hier: Musterdepot kostenlos.

Werbung