Wie funktioniert die Börse?

Klar, die Börse funktioniert durch Angebot und Nachfrage von Aktien. Und wer das genauer erklärt haben will, der kann in meinem Börsenlexikon die Erklärungen zu den Begriffen Aktie und Aktienkurs nachlesen.

Stattdessen will ich in diesem Artikel aus einer anderen Sicht erklären, wie die Börse im Kern funktioniert. Denn im Prinzip geht es bei der Börse darum, dass jemand Aktien einer Firma kauft, weil er glaubt, dass diese Firma in Zukunft hohe Gewinne machen wird und die Aktie in Folge dessen ansteigen wird. Ganz nach dem Motto: „Ich erwarte, dass das Unternehmen zukünftig noch mehr Geld verdienen wird und die Aktie dann deswegen steigt… und ich dann als Aktionär auch Geld mitverdienen werde.“ So funktioniert ja im Grunde die Börse, ganz vereinfacht ausgedrückt.

Wie funktioniert die Börse? Ein BeispielWie die Börse am aktuellen Beispiel der Facebook-Aktie funktioniert

Am aktuellen Beispiel der Facebook-Aktie kann man gut sehen, wie die Börse funktioniert (im negativen Sinn). Die Facebook-Story ist natürlich einer der Boom-Geschichten der letzten Jahre und das Unternehmen ist enorm erfolgreich. Klar, dass daher irgendwann der Börsengang kommen musste. Am 18. Mai 2012 war es dann soweit. Der Einstandskurs im Mai war circa 38 US-Dollar. Und heute? Da steht die Aktie bei nur noch circa 21 US-Dollar (Stand vom 9. August 2012). Das ist ein Verlust von 44% in nur knapp 3 Monaten! Wie konnte das passieren? Facebook ist doch eigentlich enorm erfolgreich? Ja, das stimmt auch immer noch.

Aber: Der Hype um die Aktie vor dem tatsächlichen Börsengang und die Erwartungen der Anleger war enorm hoch.

Und bei der Börse dreht sich viel um die Gewinn-Erwartungen einer Firma in der Zukunft (wie ich ja weiter oben schon erläutert habe). Und genau diese enormen Erwartungen bekamen in den vergangen Wochen immer öfter einen Dämpfer. Die Facebook-Aktionäre und -Analysten sind enttäuscht.

Ende Juli stellte sich Firmengründer Mark Zuckerberg den Analysten und gab unbefriedigende Antworten zu elementaren Fragen. Er gab keine Prognose dazu, wie die Geschäfte im laufenden Quartal oder im Gesamtjahr aussehen (also dazu, wie viel Geld verdient wird). Zuckerberg erzählte unter anderem von steigenden Nutzerzahlen, von Chancen beim mobilen Internet und von neuen Werbeformen. Er sagte jedoch nicht, was das für Bedeutung bezüglich Umsatz und Gewinn hat. Und genau darum geht es an der Börse: Wie viel Geld wird verdient? (Aktuell und in der Zukunft). Das wollen die Aktionäre wissen.

Fazit: Bei der Börse geht es um Erwartungen!

Und wenn die Erwartungen anfangs zu hoch sind und dann enttäuscht werden (wie beim Facebook-Beispiel), steigen immer mehr Aktionäre aus und verkaufen die Aktie wieder. Denn viele glauben inzwischen, dass Facebook den Gewinn doch nicht so stark steigern kann, wie man zu Beginn des Börsengangs angenommen hatte. Das Angebot der Aktie steigt dann und die Nachfrage sinkt ebenfalls, was den Aktienkurs fallen lässt. So funktioniert die Börse, am Beispiel der Facebook-Aktie aktuell.

Das Ganze passiert natürlich bei vielen Aktienunternehmen genau andersherum: Die Erwartungen der Anleger ist zuerst niedrig und werden dann durch positive Meldungen übertroffen, wodurch Nachfrage und Aktienkurse steigen.

Und natürlich wirken auch andere Einflüsse auf die Entwicklung von Aktienkurse ein (so wie momentan zum Beispiel die Eurokrise). Aber ich hoffe, dass einige Börsenanfänger jetzt einen besseren Eindruck haben, wie die Börse im Kern vereinfacht funktioniert.

Artikel-Tipp:

Werbung